Die Geschichte der Glasfabrik

Von der Gründerzeit bis heute

In der Gründerzeit wurde die damals noch selbständige Gemeinde Leutzsch stark industrialisiert. Wesentlicher Motor war der Bau der Zeitzer Eisenbahn im Jahr 1873. Auf beiden Seiten der Strecke entstanden ab den 1880er Jahren ausgedehnte Industrieanlagen, eine parallele Achse bildete die neuangelegte Eisenbahnstraße. Schwerpunkte waren die Fabrikation von Maschinen und Metallwaren (Metallwarenfabrik Dietzold, Druckmaschinenfabrik Kleim & Ungerer, Schraubenfabrik Teichert u.a.m.) sowie von Musikinstrumenten (Pianofortefabrik Julius Blüthner, Pianoforte-Mechanik-Fabrik Flemming). Weiterlesen