Stellenausschreibung

Projektmanager*in für das Festival STADTTFINDEN gesucht

Für das Festival STADTTFINDEN (1. bis 10.9.2017 in Leipzig-Leutzsch) wird ein/e Projektmanager*in gesucht. Es handelt sich um eine Tätigkeit mit Aufwandsentschädigung, die Perspektive besteht jedoch darin, in der Weiterentwicklung des Glasfabrik-Areals mitzuwirken und sich einzubringen.

Initiatoren des Festivals sind D21 Kunstraum Leipzig und Octagon – Raum für Architektur und Urbanes; zwei Leipziger Vereine, die sich mit Kunst, Architektur und Stadtentwicklung beschäftigen. Im Rahmen der Umnutzung eines ehemaligen Fabrikgeländes in Leipzig-Leutzsch sind diese Teil der Initiative Glasfabrik. Deren Ziel ist die Entwicklung des Ortes für kollaborative und vielfältige künstlerische wie wissenschaftliche Aktivitäten innerhalb der Themen Urbanismus, nachhaltige Stadtentwicklung und Ökologie. Zur ersten Fokussierung des Ziels entstand die Idee zum Festival.

Kern des 10-tägigen Festival-Programms vom 01.09 bis 10.09.2017 ist eine breit gefächerte Auseinandersetzung mit der Stadt im 21. Jahrhundert und partizipatorischen Prozessen der Stadtentwicklung. Hierfür dient der Festivalort Glasfabrik als Laborraum wie auch als Gegenstand des Nachdenkens. Lokale, nationale und internationale Akteure werden eingeladen in Workshops, Vorträgen, künstlerischen Interventionen und Diskussionen die Idee einer „Stadt der Ko-Produktion“ anzudenken, auszuprobieren und zu präsentieren. Das Festival versteht sich damit als eine Art Plattform, auf welcher verschiedene Ideen theoretisch und experimentell erarbeitet und in einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt sowie diskutiert werden. Darüber hinaus dient das Festival der Vernetzung mit lokalen Akteuren für eine langfristige und gemeinschaftliche Bespielung der Glasfabrik.

Das Festival ist in zwei Teile gegliedert: das Interventions-LAB, in welchem Künstler_innen, Architekt_innen und Designer_innen in interdisziplinären Teams vor Ort Ideen und Projekte zum Thema der Wachsenden Stadt umsetzen, sowie dem Workshop-LAB, bei dem Expert*innen ihr Wissen zu lokalen bis internationalen urbanen Transformationsprozessen mit der Öffentlichkeit teilen und zur Diskussion stellen.

Hierfür suchen wir noch eine engagierte Person, der/die sich vorstellen kann, die Workshopreihe assistierend mit zu betreuen.

Derzeit treffen wir uns immer montags, 16 Uhr – je näher das Festival rückt, desto öfter werden wir uns treffen. Wir arbeiten alle mehr oder weniger ehrenamtlich und finanzieren uns durch Projektförderung. Eine Aufwandsentschädigung wird gezahlt.

Solltest du Interesse haben, besteht auch die Möglichkeit, über das Festival hinaus an der Entwicklung des Ortes zu einem lebendigen Stück Stadtkultur mitzuwirken.

Deine Aufgaben:

  • Kommunikation mit Referent*innen und Moderator (gern auch inhaltlicher Input), zusammen mit den Workshopverantwortlichen des Festivalteams
  • Techniker*in einweisen, Technikbedarf klären und Fehlendes organisieren
    Veranstaltung vorbereiten und betreuen (dafür sorgen, dass: alle Materialien und Leiter*innen vor Ort sind, Raum eingerichtet, Verpflegung organisiert, Technik eingerichtet)
  • Referent_innen vor und während Durchführung betreuen (Referent*innen brifen, Tische und Hotels reservieren, Kommunikation mit Referent*innen, Rechnungen entgegennehmen/weiterleiten, Infos zur Veranstaltung/-Ort vorbereiten, ggf. vom Bahnhof/Flughafen abholen, Namenszettel vergeben, Verpflegung sicherstellen)
  • Foto-/Video-Dokumentation beaufsichtigen
  • Nachbereitung
  • weitere administrative und inhaltliche Aufgaben nach Absprache

Wir wünschen uns:

Wir würden uns freuen, wenn du dich mit dem Festival und seinem Inhalt identifizierst und mit uns weiterplanen möchtest. Wir brauchen sehr tatkräftige Unterstützung. Denn Du Dich als ein anpackendes Wesen ohne Scheu, Verantwortung zu übernehmen, mit eigenen Ideen, Lust an Kommunikation und Austausch, beschreiben würdest, wäre das super. Erfahrungen im Bereich Projektmanagement / in der Workshopdurchführung/-planung / Kultur- oder Kunstvermittlung sind von Vorteil.
Bei Interesse, melde Dich bitte umgehend (gern bis 20.6.) mit kurzer Motivation und/oder Referenz und deiner Telefonnummer unter: contact@glasfabrik.org

Ein Gedanke zu „Stellenausschreibung

  1. Wir freuen uns, dass unsere Vereine über das Projekt Tag der Industriekultur Leipzig zusammenkommen. Ich erwarte für den Industriekultur e.V. starke Impuls vom Festival und gehe Künftigem mit großer Aufgeschlossenheit entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.