#3 Wer steckt dahinter?

Das Bild zeigt Manuel Emmelmann, Teammitglied Festival Stadttfinden

Das Festivalteam stellt sich vor

#3 Manuel Emmelmann

Ich hörte diese Woche von einem Bagger, der ein von vielen Menschen selbstgebautes Volleyballfeld wieder einebnete. Man hatte den Eigentümer der seit 25 Jahren brach liegenden Fläche nicht um Erlaubnis gefragt. Access trumps ownership, Zugang ist wichtiger als Besitz heißt es in der Sharing-Economy, in der auch ich arbeite. Was für Wissen, Musik oder Schlafmöglichkeiten ganz selbstverständlich ist, ist es für andere Dinge nicht. Was bedeutet Teilhabe, wenn man nichts besitzt aber Zugang zu allem hat? Und wie war das noch mal mit dem Zugang zu Dingen, die man nicht besitzt? Die Glasfabrik, heute noch eine ausgediente Fabrikanlage, wird in meiner Vorstellung zu einem Laboratorium der Veränderungen (Utopien). Hier möchte ich mit anderen herausfinden, was heute eigentliche Teilhabe, Mitbestimmung und Mitgestalten bedeutet. Was ist möglich an einem Ort, der mir gar nicht gehört? Und kann der Ort als Vorbild für anderes dienen? Oder werden wir am Ende scheitern? Das sind die Gründe, weshalb ich hier bin.

Ein Gedanke zu „#3 Wer steckt dahinter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.